Graffiti in Bümpliz

Bunte Vielfalt statt graue Tristesse

von

Beim Namen Bümpliz denken viele an graue Tristesse in Form mehrstöckiger Betonblocks oder den Wilden Westen. Doch Bümpliz kann auch anders, Bümpliz kann farbig. Wer den schönen Westen Berns besucht, wird eingangs Bümpliz, kurz nach dem Europaplatz, mit einem bunten Strauss farbenfroher Wandmalereien begrüsst.

Graffiti beim Sportplatz Bodenweid in Bümpliz

Was viele nicht wissen, auf den Stützmauern der Freiburgstrasse und den Wänden der Unterführung Bodenweid dürfen Berner Künstler legal sprayen. Die Stadt Bern kam bereits 2014 einem anliegen der Berner Jugend nach und gab die Wände für die legale Graffitkunst in Bümpliz frei.

Ein blaues Graffiti in Bümpliz Nord. Gewidmet ist es allen Kindern in Quarantäne während der Covid-Pandemie.

Auch die Unterführung vom Bahnhof Bümpliz-Nord ist bunt bemalt und bringt gerade auswärtige Besucher immer wieder zum Staunen. Bereits 2004 haben Kunststudenten die Wände der Unterführung legal mit insgesamt zweihundert Meter Graffiti verziert.

Ein Graffiti in der Unterführung vom Bahnhof Bümpliz-Nord

Auch wenn die Graffiti-Szene nicht überall gern gesehen wird, bringt sie trotzdem viel Farbe in den Westen von Bern. Ob bei der Ankunft am "Norder" oder bei der Unterführung Bodenweid, die bunten Wandmalereien bringen immer wieder viele zum Staunen und sorgen für einen warmen Empfang bei uns in Bümpliz-Bethlehem.

News - 10.09.2021 - Graffiti in Bümpliz

Zurück

Deine Meinung interessiert uns! Schreibe deinen Kommentar

Verbleibende Zeichen 350 (von 350)

Kommentare von User für User

10.09.2021 | Svenä
Viel Farbe für Bern-West. Ich finds genial.