AGB und Datenschutzerklärung

1. Vertragsschluss

1.1 Die Präsentation der E-Mail-Dienste auf der Website Bümpliz.ch des Anbieters ist kein bindendes Angebot des Anbieters. Vielmehr wird dem Kunden die Möglichkeit gegeben, seinerseits ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Nutzungsvertrags abzugeben.

1.2 In diesem Fall gibt der Kunde ein Angebot ab, indem er nach Durchlaufen des Online-Bestellvorgangs die Bestellung durch Aktivierung der Schaltfläche “Jetzt bestellen” absendet. Nach Absendung der Bestellung erhält der Kunde eine Auftragsbestätigung per E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Diese Auftragsbestätigung ist die Annahme des Angebots durch den Anbieter.

2. Bezug der E-Mail Dienste

Der Zugang des Kunden bzw. des Nutzers zur abonnierten E-Mail Adresse erfolgt Passwortgeschützt unter Verwendung der vom Anbieter zugeteilten Zugangsdaten. Ist das Vertrag für mehrere E-Mail Adressen abgeschlossen, so erhält der Nutzer für jede E-Mail Adresse eigene Zugangsdaten und ein eigenes Passwort.

Der Kunde ist verpflichtet, bei der Anmeldung auf Bümpliz.ch richtige Angaben zu seinen Personendaten zu machen. Bei offensichtlich frei erfundenen Angaben behält sich der Anbieter das Recht vor, den Zugang zu sperren.

Der Anbieter teilt dem Nutzer das einmalige Passwort per E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse mit. Der Nutzer soll das zugeschickte Passwort unverzüglich ändern.
Der Kunde/Nutzer ist verpflichtet, die Zugangsdaten und die Passwörter geheim zu halten sowie die unberechtigte Nutzung durch Dritte zu verhindern.
Kein Mitarbeiter des Anbieters wird den Nutzer zur Bekanntgabe des Passworts auffordern. Sollte der Nutzer dennoch eine solche Aufforderung erhalten, so handelt es sich wahrscheinlich um eine Phishing-Attacke. In einem solchen Fall bittet der Anbieter um Benachrichtigung.

3. Bezug der E-Mail Dienste

3.1 Der Kunde wird den Anbieter bei Kenntnis eines Missbrauchs von Zugangsdaten oder Passwörtern unverzüglich unterrichten. Der Anbieter ist
bei Missbrauch berechtigt, den Zugang zum Mail-Account so lange zu sperren bis die Umstände aufgeklärt sind und der Missbrauch abgestellt ist. Der Kunde haftet für einen von ihm zu vertretenden Missbrauch.

3.2 Nach abgeschlossenen Vertrag erhält der Kunde die Informationen mittels E-Mail. Der Kunde teilt dem Anbieter hierzu seine E-Mail-Adresse mit.

4. Mitwirkungspflichten des Kunden

4.1 Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass in seinem Bereich die technischen Voraussetzungen für den Zugang zum Webmail geschaffen und aufrechterhalten werden, insbesondere hinsichtlich der eingesetzten Hardware und Betriebssystemsoftware, der Verbindung zum Internet und der aktuellen Browsersoftware.

4.2 Der Kunde ist verpflichtet, die zur Sicherung seiner Systeme gebotenen Vorkehrungen zu treffen, insbesondere die gängigen Sicherheitseinstellungen des Browsers zu nutzen und
aktuelle Schutzmechanismen zur Abwehr von Schadsoftware einzusetzen.

5. Umfang und Beschränkungen der Leistung, Verfügbarkeit, Änderungsbefugnis

5.1 Die dem Kunden im Rahmen der E-Mail-Dienste zu liefernden Dienste:

  • Postfach und 1GB Speicherplatz
  • Zugangsdaten zum WebMail

5.2 Der Anbieter erbringt die Online-Dienstleistungen unter dem Gesichtspunkt grösstmöglicher Sorgfalt, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Sie übernimmt aber keine Gewähr dafür, dass die Verbindung zu den Servern immer hergestellt werden kann oder dass die in den Systemen gespeicherten Daten unter allen Umständen gespeichert bleiben.

5.3 Der Anbieter bemüht sich, die Systeme kontinuierlich an die aktuellen Anforderungen anzupassen. Sie behält sich Änderungen zur Anpassung des Systems an den Stand der Technik, Änderungen zur Optimierung des Systems, insbesondere zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit, sowie Änderungen an Inhalten vor, sofern letztere zur Korrektur von Fehlern, zur Aktualisierung und Vervollständigung, zur programmtechnischen Optimierung oder aus lizenzrechtlichen Gründen erforderlich sind.

6. Vergütung, Anpassung der Vergütung, Zahlungsbedingungen

6.1 Die vom Kunden für die Nutzung der E-Mail-Dienste zu leistende Vergütung beträgt CHF 19.90 pro E-Mail Adresse und Kalenderjahr.

6.2 Die Vergütung für den E-Mail Dienst ist jeweils für den Zeitraum von 12 Monaten im Voraus zu leisten.

6.3 Alle Preise verstehen sich soweit nicht ausdrücklich anders aufgeführt in CHF und inkl. MwSt.

6.4 Rechnungen des Anbieters sind nach Zugang beim Kunden innerhalb von 5 Tagen ohne Abzug zur Zahlung fällig. Der Kunde kann per Überweisung zahlen.

7. Gewährleistung und Haftung

7.1 Grundlage der Gewährleistungspflicht und Haftung des Anbieters sind einzig die ausdrücklichen Zusicherungen des Anbieters betreffend Leistungsumfang gemäss diesen AGB und den mit dem Kunden jeweils abgeschlossenen Verträgen. Eine weitergehende Haftung und Gewährleistung des Anbieters ausserhalb der genannten Vertragswerke und/oder für nicht ausdrücklich festgehaltene („implizierte“) Eigenschaften des zur Verfügung gestellten Produkts ist ausgeschlossen.

7.2 Der Anbieter behebt technische Mängel des Systems innerhalb angemessener Frist. Die Verantwortung des Anbieters erstreckt sich hierbei nur bis zum Übergabepunkt der von ihm betriebenen Systeme zum Internet, nicht aber auf die Systeme des Kunden und Datenübertragungsleitungen jenseits des Übergabepunkts.

7.3 Hinsichtlich der Verfügbarkeit wird im Detail auf die obenstehende Ziffer 5 verwiesen:

Der Anbieter wendet für die Auswahl, Bearbeitung und Pflege der Inhalte die verlagsübliche Sorgfalt auf. Die jederzeitige Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte
kann aber nicht gewährleistet werden. Dies hat der Kunde bei der Nutzung der zur Verfügung gestellten Daten zu berücksichtigten; der Anbieter lehnt hierfür jegliche Haftung und
Gewährleistung ab.

7.4 Es obliegt dem Kunden auftretende Mängel, Störungen oder Schäden unverzüglich anzuzeigen.

7.5 Der Anbieter haftet, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur für Schäden, die er grobfahrlässig oder vorsätzlich verursacht hat und die in seinem Verantwortungsbereich liegen.

8. Beginn, Laufzeit und Beendigung von Verträgen

8.1 Soweit nichts Abweichendes geregelt ist, gelten für Beginn, Laufzeit und Beendigung die Bestimmungen dieser Ziffer 8.

8.2 Sofern nichts anderes vereinbart wurde, wird der Vertrag für eine Mindestdauer von grundsätzlich zwölf Monaten fest abgeschlossen.

8.3 Der Vertrag kann von beiden Seiten mit einer Kündigungsfrist von einem Monat zum Ende des jeweiligen Bezugszeitraums ordentlich gekündigt werden. Ohne Kündigung verlängert sich der Vertrag automatisch jeweils um weitere zwölf Monate.

8.4 Das Recht jeder Partei zur ausserordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

8.5 Bei Beendigung des Vertrags ist der Anbieter berechtigt, sofort den Zugang des Kunden zur Datenbank zu sperren bzw. die E-Mail-Dienste einzustellen.


9. Allgemeine Bestimmungen

9.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen einen integrierenden Bestandteil jedes mit dem Anbieter geschlossenen Vertrags über die Nutzung des E-Mails Services der Publitiv GmbH dar.

9.2 Der Anbieter kann die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ändern. Die Änderungen werden dem Kunden entweder schriftlich, per E-Mail oder auf andere geeignete Weise (z.B. Online beim Login) bekanntgegeben. Sie gelten als genehmigt, sofern der Kunde nicht innert Monatsfrist schriftlich widerspricht. Ein Widerspruch gilt als Kündigung des Vertrags auf Ende des laufenden Bezugszeitraums.

9.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des Vertrages unwirksam oder unvollständig sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht beeinträchtigt. In diesen Fällen wird die unwirksame oder unvollständige Bestimmung durch eine zulässige wirksame Regelung ersetzt, die nach ihrem Inhalt der ursprünglichen Ansicht am nächsten kommt.

9.4 Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle sich aus oder in Zusammenhang mit dem Vertragsschluss ergebenden Streitigkeiten ist Bern. Anwendbar ist, unabhängig vom rechtlichen Grund oder vom Zugriffsstandort des Kunden, ausschliesslich das schweizerische Recht.


Stand: 25. März 2020

Publitiv GmbH